Geschichte

A-Cinema wurde entwickelt, weil die Kulturpolitik keine Antworten zur Zukunft kleiner Kinos im Zeitalter der aufkommenden Digitalisierung geben konnte. Die Kulturpolitik nannte kleine Kinos “Drop-Outs” – gemeint war, dass diese Kinos nicht auf Förderungen hoffen können und zusehen sollen, wo sie bleiben.

Als Ausweg aus dieser Situation entwickelte Stephan Wein mit verschiedenen Kooperationspartnern A-Cinema.

Dank an

  • das Kunstbauerkino Großhennersdorf
  • das Aischtaler Filmtheater
  • das KDW Neumünster